TatOrt – nehmt die Grenzen unter die Lupe!

Erschienen am 11. April 2018 in News

Nils

 

Inspektor Georg von der Soko „DV Köln“ ermittelt im Fall „Bezirksgrenzen“ und bittet um eure Hilfe

Ihr habt noch 11 Tage Zeit an unserer Online-Umfrage teilzunehmen! Wir wollen von euch wissen wie ein möglichst optimaler Bezirk aussehen sollte, in dem sich viele Pfadfinder*innen gerne engagieren und mit viel Elan und Spaß tolle Aktionen auf die Beine stellen.

Die Umfrage ist geschlossen!

Wozu das Ganze?

Es gibt Bezirke mit vier Stämmen und Bezirke mit zwölf Stämmen. Manche Bezirke verteilen sich über drei Landkreise und mehrere BDKJ – Regionen. Es gibt auch Städte, in welchen die Stämme in verschiedenen Bezirken liegen (wie bei uns in Köln). In einigen Bezirken fand sich jahrelang kein Bezirksvorstand, und im Jahr 2016 musste sogar ein Bezirk aufgelöst werden.

Daraufhin hat die Diözesanversammlung einstimmig beschlossen, einen Blick auf die aktuellen Bezirke im Diözesanverband Köln zu werfen und zu prüfen, ob und inwiefern die Arbeit in den Bezirken effektiver und attraktiver gestaltet werden kann. Dies soll unter Mitarbeit der Bezirke und Stämme und insbesondere unter Einbeziehung der regionalen und geographischen Gegebenheiten geschehen. Ziel soll sein, die Bezirke durch diesen Prozess zu stärken und jedem Stamm eine optimale Anbindung an den Bezirk, und damit an den Verband, zu ermöglichen.

Hierzu ist jetzt eure Mitarbeit gefragt.

Die Umfrage läuft noch bis zum 22. April 2018 und wird dann von Inspektor Georg und seinem Team ausgewertet.

 

Konvent der Stämme

Am DiKo–Wochenende, dem Treffen von Leiter*innen aus der eigenen Stufe auf Diözesanebene, vom 16. – 18.11.2018 wird es einen „Konvent der Stämme“ in Köln geben. An diesem Treffen dürfen alle Leiter*innen der Diözese teilnehmen, um ihre Ideen, Erfahrungen und Wünsche einzubringen. Ausgehend von den Ergebnissen der Umfrage werden wir dort konkrete Vorschläge erarbeiten, wie die Bezirksgrenzen neu gezogen werden können. Als Ergebnis soll ein Antrag formuliert werden, der in die nächste Diözesanversammlung 2019 eingebracht wird. Auf dem Konvent wird dabei aus jedem Stamm ein Leiter und ein StaVo eine Stimme haben, um abzustimmen, wie der Antrag formuliert werden soll.

Die Diözesanversammlung im Januar 2019 ist dann nach unserer Satzung das Gremium, welches über diesen Antrag zu den Bezirksgrenzen verbindlich entscheiden muss.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.