Kick-Off zu den institutionellen Schutzkonzepten in den Stämmen

Erschienen am 15. Oktober 2018 in Allgemein

Nils

 

Von Wimmelbildern und MindMaps

Am Wochenende haben sich die StaVos zusammen mit unseren Multiplikatoren für die institutionellen Schutzkonzepte getroffen und erfahren, wie sie ein Schutzkonzept für ihren Stamm aufstellen können. Die Multiplikatoren hatten viele Briefumschläge und Flipcharts sowie eine Reihe von Methoden dabei, mit denen sich ein individuelles Schutzkonzept erarbeiten lässt.

Das Thema betrifft den ganzen Stamm und damit auch alle aus dem Stamm beteilit werden, gibt es für die unterschiedlichen Stufen verschiedene Methoden. Für die Kinderstufen gibt es ein großes Wimmelbild, auf dem viele Situationen dargestellt sind. Die Kinder haben die Aufgabe die Situation zu erkennen, z.B. fotografiert eine Person eine andere, diese zieht sich aber den Pulli über das Gesicht, weil sie nicht fotografiert werden möchte. So können die Kinder spielerisch  erarbeiten, was in der Situation anders gemacht werden könnte oder worauf man dort achten muss.

Für die Jugendstufen gibt es einzelne Situationen, wo Verbesserungsvorschläge auf Karten festgehalten werden und in der Leiterrunde gibt es große MindMaps rund um die Kultur und Strukturen im Stamm, welche ergänzt werden müssen.

Unterlagen rund um die Schutzkonzepte

Nachdem die einzelnen Methoden durchgeführt wurden, kommen die Multiplikatoren wieder ins Spiel. Zusammen mit der Stammesleitung schauen sie sich die Ergebnisse an und erstellen so ein Soll-Konzept für den Stamm, in welchem festgehalten wird, welche Strukturen und Ideale im Stamm gelebt werden und dass diese eine Kindeswohlgefährdung ausschließen bzw. im Notfall Ansprechpartner für die Aufarbeitung zur Verfügung stehen.

Auch wenn dieses Thema wieder zusätzliche Arbeit bedeutet, hilft es auch nochmal sich selbst zu reflektieren und zu gucken, wo man bereits gute Arbeit leistet und wo ggf. noch Verbesserungsbedarf besteht. Außerdem schließt diese Methode wirklich alle Mitglieder des Stammes ein und fördert so einen der obersten Leitsätze in der DPSG: die Kindermitbestimmung.

In diesem Sinne haben die StaVos hoffentlich genug Motivation und Wissen mitgenommen, um in ihren Stämmen nun ihr eigenes Schutzkonzept zu erstellen.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.